Zivildienst

Seit dem Herbst 2010 ist der Verein Solidarität Libanon-Schweiz auch im Rahmen des schweizerischen Zivildienstes (d.h. Militär-Ersatzdienst) tätig.

Auf Initiative von Adrian Scheuber hatte das Komitee bei den Bundesbehörden ein Gesuch zur Aufnahme des Vereins in dieses Programm eingereicht. Das Verfahren konnte erfolgreich abgeschlossen werden und ermöglicht nun jungen Schweizern, im Libanon Einsätze als Begleitpersonen von jugendlichen Stipendienempfängern in Friedensprojekten zu leisten.


Pflichtenheft für Zivildienst

Kategorie: Beschreibung:
Pflichtenheft: Begleiter von jugendlichen Stipendienempfänger in Friedensprojekten.
Einsatzbetrieb: Solidarität Libanon-Schweiz
Arbeitsort: Batroûn, Libanon
Verantwortlich im Einsatzbetrieb: Herr Nabih Yammine, Huobboden 2, 6370, Oberdorf
Kontaktperson für Pflichtenheft: Herr Adrian Scheuber, Ennetbürgerstrasse 17, 6374, Buochs
Beschreibung: Solidarität Libanon-Schweiz ist ein apolitischer, nicht konfessionneller, gemeinnütziger Verein mit Sitz in der Schweiz. Sein Engagement richtet sich hauptsächlich an die Erziehung und Ausbildung von benachteiligten Jugendlichen im Libanon durch die Förderung des Dialogs, der Versöhnung, des Zusammenlebens und des Friedens.
Aufgabengebiete: Pädagogische Arbeiten
Schwerpunktprogramm: Nein
Auslandeinsatz: Ja
Tätigkeiten:
  • 80% Begleitung und Betreuung von Studenten, welche in der Jugendarbeit tätig sind, in der Vorbereitung und Umsetzung von Friedensprojekten verschiedener Art. Beteiligung und aktive Mitarbeit an der Freizeitgestaltung der Jugendlichen, insbesondere an sportlichen und kulturellen Anlässen.
  • 20% Weiterentwicklung der didaktischen und audio-visuellen Mittel zur Bewusstseinsförderung der laufenden Projekte und zur Unterstützung von weiteren Friedensprojekten.
Notwendige Kenntnisse: Pädagogische Kenntnisse, Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und/oder Jugendlichen. Mündliche Sprachkenntnisse in französisch und/oder englisch.
Erwünschte Kenntnisse: Interkulturelle Sensibilität. Kenntnisse im Umgang mit audio-visuellen Geräten.
Mindestdauer: 3 Monate
Arbeitszeitmodell: gleitende Arbeitszeit
Wochenarbeitszeit: 45 Std/Woche
Wochenendarbeit: Ja
Nachtarbeit: Nein
Weitere Details:
  • Unterkunft bei Einsatzbetrieb
  • Unterkunft Entschädigung in Absprache mit Einsatzbetrieb
  • Verpflegung durch Einsatzbetrieb
  • Verpflegung Entschädigung in Absprache mit Einsatzbetrieb